Zurück zur Übersicht

Weiterbildungstagung ERBRECHT (vor Ort oder ONLINE)

Das neue Erbrecht - insbesondere Rechtsgeschäftsplanung, Fragen aus der notariellen Praxis und internationales Erbrecht

Am 1. Januar 2023 wird die erste Etappe des neuen Erbrechts in Kraft treten. Dabei stellen namentlich die Senkung der Pflichtteile der Nachkommen und die Abschaffung des Elternpflichtteils sowie ein Perspektivenwechsel für lebzeitige Verfügungen bei abgeschlossenem Erbvertrag zentrale Neuerungen dar. Insgesamt wird infolge der Revision die Rechtsgeschäftsplanung sowie die damit einhergehende Belehrung und Beratung der Klientschaft durch die Notarin und den Notar ganz erheblich an Bedeutung gewinnen. Parallel zu den Änderungen im materiellen Erbrecht findet auch eine Revision des internationalen Erbrechts statt.

Aus diesem Anlass laden der Verband bernischer Notare und das Institut für Notariatsrecht und Notarielle Praxis an der Universität Bern zur Weiterbildungstagung 2022 zum Thema «Das neue Erbrecht – insbesondere Rechtsgeschäftsplanung und Aspekte aus der notariellen Praxis sowie internationales Erbrecht» ein.

Die Tagung wird am Mittwoch und Donnerstag, 4. und 5. Mai 2022, jeweils mit gleichem Tagungsprogramm, als Präsenzveranstaltung durchgeführt.

Die Tagung wird am Donnerstag, 5. Mai 2022, zudem online als Webinar angeboten.

Zu Beginn der Veranstaltung werden die einzelnen Änderungen des Erbrechts vorgestellt. Dabei wird der Fokus vor allem auch auf die Rechtsgeschäftsplanung und die in der notariellen Praxis zu beachtenden Aspekte gelegt, dies unter Beizug von konkreten Anwendungsbeispielen. Es folgt eine Übersicht über die weiteren Punkte der Erbrechtsrevision. Alsdann werden die wichtigsten Änderungen der Revision des internationalen Erbrechts besprochen. Abgeschlossen wird die Tagung mit einem kurzen Ausblick auf das hängige Revisionsvorhaben zum Unternehmenserbrecht.

Vorgängige Fragen an die Referentin und die Referenten

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung besteht neben der Diskussionsmöglichkeit die Gelegenheit, bereits vorgängig Fragen an die Referentin und die Referenten zu richten. Benützen Sie dazu bitte das entsprechende Dialogfeld bei der Anmeldung. Soweit möglich wird auf die Fragen in den Vorträgen eingegangen.

Sprache, Übersetzung / Langue, Traduction

  • Die Referate werden in deutscher Sprache gehalten und am Donnerstag, 5. Mai 2022, simultan in die französische Sprache übersetzt (gilt auch für das Webinar).
  • Les conférences seront données en allemand, avec traduction simultanée en français le jeudi, 5 mai 2022 (s'applique également au Webinar).

Tagungsleitung

Prof. Dr. iur. Stephan Wolf, Fürsprecher und Notar, Ordinarius für Privatrecht sowie Notariatsrecht an der Universität Bern

Hinweis für die Fachanwaltschaft

Fachanwältinnen/Fachanwälte SAV Erbrecht erhalten gemäss Entscheid der Fachkommission SAV Erbrecht bei persönlicher Teilnahme am gesamten Programm vier credit-points.

Voraussetzung ist die persönliche Teilnahme am gesamten Programm.

Termin und Tagungsort

Mittwoch, 4. Mai 2022, bzw. Donnerstag, 5. Mai 2022, jeweils 13.45 bis 17.30 Uhr,

Konferenzzentrum Egghölzli Bern, Weltpoststrasse 20, 3015 Bern oder am

Donnerstag, 5. Mai 2022, zudem online als Webinar (bitte bei der Anmeldung angeben).

Die Anreise mit dem öffentlichen Verkehr wird empfohlen:

  • BernMobil Linie 8 „Saali“ (bis Haltestelle „Egghölzli“)
  • BernMobil Linie 6 „Worb Dorf“ (bis Haltestelle „Egghölzli“).

Es stehen in der Nähe des Tagungsortes nur beschränkt Parkplätze zur Verfügung.

Hinweise für das Webinar am Donnerstag, 5. Mai 2022

Die Tagung am Donnerstag, 5. Mai 2022, 13.45 bis 17.30 Uhr, wird auch online als Webinar angeboten und zudem als Podcast in deutscher Sprache zum Nachschauen aufgezeichnet (sog. catch-up-Funktion auf www.bernernotar.ch im Nachgang zur Veranstaltung bis Montag, 06. Juni 2022, 12.00 Uhr). Für die Teilnahme am Webinar benötigen Sie einzig ein digitales Endgerät mit Lautsprecher/Kopfhörer und Internetzugang. Auf der von Ihnen in der Anmeldung angegebenen E-Mail-Adresse werden Sie am Vortag des Webinars (4. Mai 2022) alle notwendigen Informationen erhalten.

Tagungsband

Jeder Teilnehmende erhält den Tagungsband als Printbuch und zusätzlich ohne Aufpreis einen E-Book Code. Die Druckfassung des Tagungsbands, den E-Book Code und weitere Unterlagen (Teilnehmerliste) werden zu Beginn der Tagung abgegeben. Der Tagungsband wir den Teilnehmenden des Webinars per Post zugestellt.

WICHTIG: Bitte drucken Sie nach Erhalt der Mailbestätigung die PDF-Seite "Teilnahmebestätigung / Bezugsschein" aus und geben Sie diese an der Tagung ab. 

Tagungskosten

Die Tagungskosten verstehen sich inkl. Tagungsband in deutscher Sprache und Pausenverpflegung sowie am Donnerstag, 5. Mai 2022, inkl. der Simultanübersetzung (Deutsch/Französisch).

Administratives

Die Veranstaltung wird sich nach den dannzumal geltenden Covid-Regeln ausrichten. Entsprechende Änderungen bleiben vorbehalten.

Die Organisation der Tagung erfolgt über das OK Weiterbildung.

  • Präsenzveranstaltung: Bitte geben Sie auf der Anmeldung an, an welchem Tag Sie in erster Priorität teilnehmen können und ob auch eine Teilnahme in zweiter Priorität am jeweils anderen Tag möglich wäre.
  • Online-Webinar (nur am Donnerstag, 5. Mai 2022): Falls Sie am Webinar teilnehmen möchten, geben Sie das bitte auf der Anmeldung an.

Anmeldeschluss

Die Anmeldung erfolgt elektronisch (www.bernernotar.ch) bis spätestens am Donnerstag, 28. April 2022.

Informationen zur Weiterbildungstagung

Titel Weiterbildungstagung ERBRECHT (vor Ort oder ONLINE)
Datum / Uhrzeit 04.05.2022 / 13.45 bis 17.45 Uhr – vor Ort
05.05.2022 / 13.45 bis 17.45 Uhr – vor Ort (mit franz. Übersetzung)
05.05.2022 / 13.45 bis 17.45 Uhr – ONLINE
Ort

Konferenzzentrum Egghölzli
Weltpoststrasse 20
3015 Bern

Preise
350 CHF für Mitglieder der Berufsverbände SNV, VbN, BAV, VS Notarenverband
140 CHF für Notariatspraktikanten/innen
390 CHF für übrige Teilnehmende
speaker

Das neue Erbrecht - insbesondere Rechtsgeschäftsplanung und Aspekte aus der notariellen Praxis

Prof. Dr. iur. Stephan Wolf, Fürsprecher und Notar, Ordinarius für Privatrecht sowie Notariatsrecht an der Universität Bern sowie

 

speaker

Andrea Dorjee-Good, Rechtsanwältin, Fachanwältin SAV Erbrecht, Trust and Estate Practitioner (TEP), Partnerin bei Schellenberg Wittmer, Zürich

 

speaker

Die weiteren Punkte der Revision des materiellen Erbrechts

Prof. Dr. iur. Martin Eggel, LL.M., Rechtsanwalt, Ordinarius für Privatrecht mit Schwerpunkt Zivilgesetzbuch an der Universität St. Gallen

 

speaker

Die Revision des internationalen Erbrechts / Die Revision des Unternehmenserbrechts - kurzer Ausblick 

Andrea Dorjee-Good, Rechtsanwältin, Fachanwältin SAV Erbrecht, Trust and Estate Practitioner (TEP), Partnerin bei Schellenberg Wittmer, Zürich

 

 

Zeit   Themen / Programm
13.45   Eröffnung der Tagung / Grussbotschaft der Präsidentin VbN
14.00  

Das neue Erbrecht – insbesondere Rechtsgeschäftsplanung und Aspekte aus der notariellen Praxis
Prof. Dr. iur. Stephan Wolf / Andrea Dorjee-Good

15.15   Diskussion
15.30   Pause
16.00   Die weiteren Punkte der Revision des materiellen Erbrechts
Prof. Dr. iur. Martin Eggel
16.45  

Die Revision des internationalen Erbrechts
Andrea Dorjee-Good

17.05  

Die Revision des Unternehmenserbrechts – kurzer Ausblick

Andrea Dorjee-Good

(ohne Schriftbeitrag im Tagungsband)
17.15   Diskussion
17.30   Schluss der Veranstaltung

Dokumente

Ausschreibung (deutsch)

Ausschreibung (français)

Die Veranstaltung wird sich nach den dannzumal geltenden Covid-Regeln ausrichten. Entsprechende Änderungen bleiben vorbehalten.

Kontaktperson

Regina Scheerle, Assistentin
Geschäftsstelle Verband bernischer Notare
Zieglerstrasse 29
3007 Bern

Tel: +41 31 387 37 37

E-Mail schreiben

Partner

Institut für Notariatsrecht und Notarielle Praxis

Institut für Notariatsrecht und Notarielle Praxis