Events

Nächster Event

Weiterbildungstagung

Weiterbildungstagung 2024

Das Erwachsenenschutzrecht ist inzwischen seit gut zehn Jahren in Kraft und hat sich in der Praxis etabliert. In seinem Fokus stehen namentlich Fragen der Handlungs- und Urteilsfähigkeit. Die Notarinnen und Notare haben ihrerseits bei der Beurkundung von Rechtsgeschäften die Handlungsfähigkeit der Parteien zu prüfen. Die Abklärung der Volljährigkeit und des Nichtvorliegens einer die Handlungsfähigkeit beschränkenden erwachsenenschutzrechtlichen Massnahme bietet dabei kaum Probleme. Demgegenüber erweist sich die Prüfung der Urteilsfähigkeit als wesentlich schwieriger. Die Urteilsfähigkeit bildet eine zentrale Voraussetzung der Handlungsfähigkeit und damit des Abschlusses von Rechtsgeschäften. Sie ist sowohl in sachlicher als auch in zeitlicher Hinsicht relativ zu verstehen. Welche Abklärungsmöglichkeiten stehen der Urkundsperson hinsichtlich der Urteilsfähigkeit zur Verfügung und wie hat sie dabei konkret vorzugehen?

Aus diesem Anlass laden der Verband bernischer Notare und das Institut für Notariatsrecht und Notarielle Praxis an der Universität Bern zur Weiterbildungstagung 2024 zum Thema «Fragen rund um die Handlungsfähigkeit bzw. Urteilsfähigkeit, namentlich in der notariellen Praxis» ein.

Die Tagung wird am Mittwoch und Donnerstag, 24. und 25. April 2024, jeweils mit gleichem Tagungsprogramm, als Präsenzveranstaltung durchgeführt. Die Tagung wird am Donnerstag, 25. April 2024, zudem online als Webinar angeboten.

Details zur Tagung Jetzt anmelden

Vergangene Events

Weiterbildungstagung

Weiterbildungstagung 2023

Am 1. Januar 2023 tritt das neue Aktienrecht in Kraft. Leitlinien der Revision bilden namentlich eine moderne Corporate Governance, die Herstellung erhöhter Flexibilität und die Schaffung von Rechtssicherheit sowie die Erfüllung von Verfassungsaufträgen. Flexibilisiert werden besonders die Gründungs- und Kapitalvorschriften, wofür das Kapitalband als neues Rechtsinstitut eingeführt wird. Weitere Stichworte des neuen Rechts sind etwa das Aktienkapital in Fremdwährung, die Beschränkung des zwingend vorgeschriebenen Statuteninhalts oder das Formerfordernis der öffentlichen Beurkundung für die Gründung einer Genossenschaft.

Aus diesem Anlass laden der Verband bernischer Notare und das Institut für Notariatsrecht und Notarielle Praxis an der Universität Bern zur Weiterbildungstagung 2023 zum Thema «Das neue Aktienrecht – insbesondere Aspekte aus der notariellen Praxis» ein.

Die Tagung wird am Mittwoch und Donnerstag, 3. und 4. Mai 2023, jeweils mit gleichem Tagungsprogramm, als Präsenzveranstaltung durchgeführt. Die Tagung wird am Donnerstag, 4. Mai 2023, zudem online als Webinar angeboten.

Details zur Tagung

Weiterbildungstagung

Weiterbildungstagung 2022

Am 1. Januar 2023 wird die erste Etappe des neuen Erbrechts in Kraft treten. Dabei stellen namentlich die Senkung der Pflichtteile der Nachkommen und die Abschaffung des Elternpflichtteils sowie ein Perspektivenwechsel für lebzeitige Verfügungen bei abgeschlossenem Erbvertrag zentrale Neuerungen dar. Insgesamt wird infolge der Revision die Rechtsgeschäftsplanung sowie die damit einhergehende Belehrung und Beratung der Klientschaft durch die Notarin und den Notar ganz erheblich an Bedeutung gewinnen. Parallel zu den Änderungen im materiellen Erbrecht findet auch eine Revision des internationalen Erbrechts statt.

Aus diesem Anlass laden der Verband bernischer Notare und das Institut für Notariatsrecht und Notarielle Praxis an der Universität Bern zur Weiterbildungstagung 2022 zum Thema «Das neue Erbrecht – insbesondere Rechtsgeschäftsplanung und Aspekte aus der notariellen Praxis sowie internationales Erbrecht» ein.

Die Tagung wird am Mittwoch und Donnerstag, 4. und 5. Mai 2022, jeweils mit gleichem Tagungsprogramm, als Präsenzveranstaltung durchgeführt.

Die Tagung wird am Donnerstag, 5. Mai 2022, zudem online als Webinar angeboten.

Details zur Tagung

Weiterbildungstagung

Weiterbildungstagung 2021

Infolge COVID-19 wird die Veranstaltung online als Webinar durchgeführt

Die Beurkundung von Rechtsgeschäften zur Eigentumsübertragung an Grundstücken bildet ein Kerngebiet der Tätigkeit jeder Notarin und jedes Notars. In diesem Zusammenhang stellen sich regelmässig vielfältige Fragen allgemeiner Art und je nach Einzelfall auch solche besonderer Art.

Aus diesem Anlass laden der Verband bernischer Notare und das Institut für Notariatsrecht und Notarielle Praxis an der Universität Bern zur Weiterbildungstagung 2021 zum Thema "Besondere Fragen rund um die Eigentumsübertragung an Grundstücken" ein.

Details zur Tagung

Weiterbildungstagung

Weiterbildungstagung 2019

Fragen der ehegüter- und erbrechtlichen Planung stellen sich der Notarin und dem Notar regelmässig in mannigfacher Weise. Die Gestaltung von Ehe- und Erbverträgen unter Einbezug der Planung mittels Versicherungen, von Aspekten der Willensvollstreckung und auch des internationalen Privatrechts bildet ein Kerngebiet notarieller Tätigkeit.

Aus diesem Anlass laden der Verband bernischer Notare und das Institut für Notariatsrecht und Notarielle Praxis an der Universität Bern zur Weiterbildungstagung 2019 zum Thema "Aktuelle Fragen aus der ehegüter- und erbrechtlichen Planung – insbesondere aus der Sicht des Notariats" ein.

Details zur Tagung